Zukunft der Pflege

Die Zukunft der Pflege stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Der demografische Wandel trifft den Pflegesektor gleich zweifach: Die Menschen werden immer älter, wodurch die Nachfrage nach professioneller Pflege automatisch steigt, gleichzeitig nimmt jedoch aufgrund sinkender Geburtenraten die Zahl des potentiellen Pflegenachwuchses ab. Neueste Analysen prognostizieren, dass bis 2030 rund eine halbe Millionen Pflegefachkräfte in Deutschland fehlen werden. D.h. der Wettbewerb um fachlich qualifiziertes Personal wird weiter zunehmen.

Darüber hinaus hat die Pflegebranche mit Imageproblemen zu kämpfen. Es geht um die hohe Arbeitsbelastung - vielerorts werden aus Kostengründen immer weiter Stellen abgebaut - während andererseits die Verdienstmöglichkeiten immer noch nicht dem eigentlichen Stellenwert der Pflegeberufe entsprechen, denn Menschen, die einen Beruf im Pflegebereich wählen, müssen i.d.R. eine hohe fachliche Qualifikation, Belastbarkeit, Verantwortungsgefühl sowie soziale und emotionale Kompetenz mitbringen.

Um etwas im Pflegemarkt zu bewegen und notwendige Veränderungen zu inspirieren, gilt es neue Wege zu gehen und über innovative Ideen und Perspektiven zu berichten sowie ein Forum für Aus- und Weiterbildung zu schaffen, in dem jeder Interessent zu jeder Zeit, an jedem Ort in der ihm passenden Geschwindigkeit spezielle Themen der Pflege - wie Amnesie, Ernährung, Beatmung, Multiresistente Keime, Handdesinfektion, Ambulante Pflege etc. - erlernen, vertiefen oder wieder auffrischen kann. Immer mit einem starken Bezug zur Praxis.

Mit diesen Aus-, Weiter und Fortbildungsmöglichkeiten möchten wir die Leidenschaft zum Pflegeberuf, den Wunsch mit Menschen zu arbeiten und sich für sie einzusetzen, unterstützen und fördern.

Was Wir Tun

CAREJU ist ein Angebot, mit dem wir unterschiedlichste Teilnehmer aus der Pflegebranche ansprechen möchten: Pflegefachkräfte, Pflegedienste und Kliniken, aber auch Hersteller von Pflegeprodukten und - last but not least - Auszubildende und Studierende. Wir möchten mit Diskussionen, Seminaren, Workshops, Fachbeiträgen sowie Branchenneuheiten und -entwicklungen eine aktuelle Plattform bieten, sich zu informieren - sei es live über unseren StreamingChannel oder On Demand über unsere Mediathek.

Gesundheit erleben

Lebensmut und Lebensfreude schwerstkranker und behinderter Menschen zu stärken, fördert die Erfolge der medizinisch-fachlichen Behandlung und Pflege: Aufbau von vertrauensvollen Beziehungen, Eingehen auf Hoffnungen, Träume und Wünsche, die Förderung von Fähigkeiten und Talenten und Teilhabe am Leben.

Live oder On Demand

Tätigkeiten im Gesundheits- und Pflegebereich verlangen umfassende Ausbildung und beständige Weiterbildung. Dank neuesten Internet-Technologien kein Problem: Mit „LiveStreaming“ zuhause und trotzdem live dabei sowie „on Demand“ zu jeder Zeit, an jedem Ort auf jedem Endgerät in der Mediathek zur Verfügung.

Best Practice

Für Projekte und Themen, die neue Wege im Bereich Gesundheit und Pflege inspirieren, möchte CAREJU eine Plattform bieten - mit Diskussionen, Informationen, Erfahrungsaustausch, E-learning-Angeboten etc. Unser eigenes Know-how auf diesem Sektor stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.

Jederzeit und überall

Tätigkeiten im Pflegebereich stellen hohe Wissensanforderungen. Sie verlangen eine umfassende Ausbildung sowie beständige Weiterbildung. Im Zeitalter des lebenslangen Lernens ist das Internet dabei zu einem zentralen Lern- und Informationsraum geworden.

Mit den neuesten Technologien können Inhalte aller Art zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf jedem Endgerät - ob Rechner, Tablett oder Smartphone - abgerufen werden. Fragen können online gestellt und das notwendige Feedback umgehend in Echtzeit gegeben werden.

Wichtiger Baustein ist das „Mobile LiveStreaming“. Diese Technologie ermöglicht das unmittelbare Miterleben einer Veranstaltung, ohne selbst vor Ort zu sein. Die Reichweite ist praktisch grenzenlos sowie Reisekosten und Zeit werden reduziert.

PROGRAMM   MEDIATHEK

e-learning mediathek

Neben dem „LiveStreaming“ Angeboten - Workshops, Diskussionen, Seminare etc. - bieten wir darüber hinaus die Nutzung unserer ständig wachsenden Mediathek. On Demand, d.h. zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl, sind hier alle Informationen und Kurse jederzeit und an jedem Ort „als Konserve“ abrufbar. Kein Vortrag, keine Unterrichtseinheit wird mehr verpasst. Mit den E-Learning-Modulen und Beiträgen aus unserer Mediathek kann das Abrufen der jeweiligen Informationen an den ganz persönlichen Zeitplan angepasst werden.

Mit unseren kompakten, praxisorientierten e-Learning-Angeboten unter Mitarbeit erfahrener Dozenten und Fachleute möchten wir Fachpflegekräften mit CAREJU eine flexible Möglichkeit bieten, ihr Wissen jederzeit auf den neuesten Stand zu bringen. Grundlagen, Vorgehensweise und Indikation des jeweiligen Themenfeldes können beispielsweise bequem von Zuhause aus erlernt, aufgefrischt oder vertieft werden. Checklisten und Übungsaufgaben helfen, das erlernte Wissen auf die pflegerische Praxis zu übertragen. Bei Seminaren und Kursen werden Wissenstand und Lernfortschritte dokumentiert und durch ein entsprechendes Teilnahme-Zertifikat bestätigt.

Wir berücksichtigen bei unseren geplanten E-Learning-Angeboten verschiedene Kompetenz-Level sowie die unterschiedlichen Settings von Krankenhaus und Altenpflege - sowohl für Pflegefachkräfte als auch für Pflegehilfskräfte und Auszubildende. Je nach Kompetenz-Level beträgt die Lernzeit pro Themeneinheit 45 bis 210 Minuten - eingeteilt in übersichtliche Module. Das Lerntempo kann völlig individuell bestimmt werden.

Grundlagen der Beatmung

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Die Beatmung eines Patienten ist eine komplexe Sache. Trotzdem muss jeder Mitarbeiter verstehen, worum es geht bei Begriffen wie „BiPAP“, „CPAP“, „PEEP“ oder „Lungenprotektive Beatmung“. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Intensivmedizin, Beatmung und Intensivpflege.

Video ansehen

Hochrisikobereich der Anästhesie

Henning Bolle

Pflegeexperte und Ausbilder - Master of Science

23. Juli 2016

Die Wichtigkeit von Praxisanleitung im Hochrisikobereich der Anästhesie. Kostendruck, anhaltender Fachkräftemangel sowie die Zunahme der immer komplexer werdenden Versorgungssituationen von Patienten im Gesundheitssystem stellen hohe Anforderungen an Pflegende in ...

Video ansehen

Grundlagen der Pulsoxymetrie

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Störungen der Atmung sind Teil unserer täglichen Arbeit. Probleme mit der Beatmung können innerhalb weniger Minuten große Folgen haben. Um die Details der verschiedenen Atemstörungen zu verstehen, müssen wir uns fortbilden und auch die physiologischen Hintergründe erkennen.

Video ansehen

Ihr eigenes Museum einrichten

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Wenn IHRE Freunde, Partner und Berufkollegen ein Museum einrichten sollten, das IHR Leben zeigt. Wie sähe so ein Museum aus und wären Sie mit den gezeigten Details zufrieden? Folgen Sie uns auf einer faszinierenden Reise in die Psychologie und Kommunikation. Lernen Sie mit Careju, wie der Erfolg ...

Video ansehen

Flüssigkeitsräume und Infusion

Dr. med. Timm Steuber

Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin

23. Juli 2016

Die Gabe von Flüssigkeit ist eine tägliche Aufgabe in der Intensivpflege. Wir geben Infusionen, ernähren über Sonden oder unterstützen die Patienten beim Essen und Trinken. Aber wissen Sie, wo genau die Flüssigkeit sich verteilt? Können Sie einen Flüssigkeitsmangel sicher erkennen?

Video ansehen

Steuerung der Atmung

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Störungen der Atmung sind Teil unserer täglichen Arbeit. Um die Details der verschiedenen Atemstörungen zu verstehen, müssen wir uns fortbilden und auch die physiologischen Hintergründe erkennen. Wie entsteht der Atemantrieb? Wie funktioniert das Atemzentrum?

Video ansehen

Flüssigkeitsräume des Menschen

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Die Zukunft der Pflege stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Der demografische Wandel trifft den Pflegesektor gleich zweifach: Die Menschen werden immer älter, wodurch die Nachfrage nach professioneller Pflege automatisch steigt, gleichzeitig nimmt jedoch aufgrund ...

Video ansehen

Medizintechnik Pulsoxymetrie

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Die ‪Pulsoxymetrie‬ oder Pulsoximetrie ist ein Verfahren zur nicht invasiven Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung über die Messung der Lichtabsorption bzw. der Lichtremission bei Durchleuchtung der Haut. Nebenbei dienen die verwendeten Geräte auch zur gleichzeitigen Pulsfrequenzkontrolle.

Video ansehen

Pulsoxymetrie und Flüssigkeitsmangel

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Die ‪Pulsoxymetrie‬ oder Pulsoximetrie ist ein Verfahren zur nicht invasiven Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung über die Messung der Lichtabsorption bzw. der Lichtremission bei Durchleuchtung der Haut. Nebenbei dienen die verwendeten Geräte auch zur gleichzeitigen Pulsfrequenzkontrolle.

Video ansehen

Was ist ein Problem?

Dr. med. Timm Steuber

Oberarzt Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

23. Juli 2016

Sie kommen Montagmorgen zur Arbeit, das Wetter ist trübe, Ihre Arbeitskollegen sind schlecht gelaunt. Und genau in diesem Moment taucht ein riesiges Problem auf! Und wie reagieren Sie? Aus jahrelanger Erfahrung bei der Schulung von Ärzten und Pflegenden entstand die Idee ...

Video ansehen

Careju verbindet

Ob schwerstkrank oder behindert - von Geburt an, durch einen Unfall oder einfach altersbedingt. Es gibt viele Gründe, die die Lebenspläne eines Menschen durchkreuzen können. Oft ist die Beweglichkeit erheblich eingeschränkt - sich selbst zu versorgen unmöglich geworden. Angewiesen auf ständige medizinische Betreuung und intensive Pflege, abhängig von medizinischen Apparaten, verlieren viele Patienten die Lebensfreude, weil die Hoffnung auf ein lebenswertes Leben fehlt. Sie fühlen sich nur noch als Zuschauer.

Hier neue Impulse geben, die Lebensgeister wieder wecken, ist eine große Chance, den Allgemeinzustand nachhaltig zu verbessern. Durch Teilhabe am gesellschaftlichen Leben oder die Erfüllung von Herzenswünschen oder die Förderung von Talenten.

PROJEKTE   MEDIATHEK

leben erleben

Das seelische Wohlbefinden von schwerstkranken und behinderten Menschen als Teil der Therapie verstehen, ihre Lebensfreude und ihren Lebensmut stärken - das kann die medizinisch-fachliche Behandlung und Pflege äußerst positiv beeinflussen. Egal wie jung, alt oder krank ein Mensch ist - immer hat er Hoffnungen, Träume und Wünsche. Um diese herauszufinden, braucht es viel Zuwendung und Zeit, damit Vertrauen entstehen kann. Und es braucht Mitarbeiter, die ihren Beruf hoch motiviert ausüben sowie Unternehmen, die ihr Engagement wertschätzen sowie Eigeninitiative und Eigenverantwortung fördern.

In so einer Atmosphäre können Projekte entstehen, die für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation sind. Für die Patienten bedeutet es, dass emotionale Zuwendung, das Eingehen auf ihre Wünsche und das Fördern ihrer Talente und Fähigkeiten einen festen Platz in der Betreuung haben. Sie lernen, sich wieder etwas zuzutrauen, empfinden Stolz und Freude, wenn sie beispielsweise trotz eingeschränkter Bewegungsfähigkeit wieder Bilder malen können, die so berühren, dass sie eine Ausstellung wert sind. Sie leben auf, verspüren wieder Freude und Hoffnung, weil ihre Betreuer alles daran setzen, ihnen ihre Herzenswünsche zu erfüllen. Sei es eine Ballonfahrt, eine Reise ans Meer, ein Besuch auf dem Nikolausmarkt oder des Lieblingsfußballvereins. Für die Mitarbeiter bedeutet es, dass ihr Beruf - der für viele Berufung ist - endlich wieder erfüllend ist und für Unternehmen hohes Engagement, wenig Krankmeldungen und eine geringe Fluktuation.

Ballonfahrt 2016

Ende August wird das Pflegezentrum Cakir mit einer Gruppe von rund 50 bis 70 Mitarbeitern, externen Betreuern, Patienten und deren Angehörigen mit einer Heißluft-Kolonne von circa zehn bis 10-12 Ballons abheben und mit dieser Abenteuerreise Katharina P. und anderen großen und kleinen pflege- und intensivpflege-bedürftigen Patienten einen langersehnten Herzenswunsch erfüllen: alle Schwere unter sich zurücklassen und sich für rund eineinhalb Stunden frei und leicht wie ein Vogel zu fühlen.

Ostseebad Rerik 2016

Endlich am Ziel, hieß es dann Schuhe und Socken ausziehen und hinein ins kühle Nass, in dem einige der Pfleger während der Aktion schon in voller Montur und ihren weißen Tennisschuhen standen. Alles für den großen Moment ... Als „Vowi“ am Ende dann wirklich das Wasser auf seinen Füßen spüren konnte, da war er in dem Moment wohl der glücklichste Mensch auf der ganzen Welt. Völlig überwältigt und mit Tränen in den Augen konnte er nur noch „Danke Malena“ flüstern, was wiederum Malena fast aus der Fassung brachte: „Das war ein absolut magischer Moment, für den sich all die Arbeit im Vorfeld mit einem Schlag gelohnt hat.“

BVB Maskottchen Emma

Wenn Patienten zu Gastgebern werden - EMMA - das BVB-Maskottchen zu Besuch in der Intensivpflege-WG Lünen. Das war ein ganz neues Erlebnis für EMMA, das Maskottchen des BVB: Am 29. April besuchte die 2 Meter große XXL-Plüsch-Biene für eine Stunde die Patienten in der Intensivpflege WG Lünen des Pflegezentrums Cakir, die allesamt glühende BVB-Fans sind. Aber nicht nur die Patienten wollten EMMA live erleben, auch Verwandte und Freunde waren gekommen und auch viele PZC-Mitarbeiter hatten zu diesem Ereignis ihre Kinder mitgebracht. Und auch PZC-Geschäftsführer und BVB-Fan Kemal Cakir ließ es sich nicht nehmen, bei diesem Ereignis dabei zu sein, als für seine Patienten ein weiterer Herzenswunsch in Erfüllung ging.

Kayden

Das Pflegezentrum Cakir geht unbürokratische Wege: „Es geht um Menschen - nicht nur um Zahlen“In der aktuellen Flüchtlingsdiskussion über Kontingente, Obergrenzen etc. verliert man leicht aus dem Fokus, dass hinter allen Zahlen jeweils Einzelschicksale stehen. Und die sind teilweise dramatisch, wie auch im Fall des kleinen Kayden. Die Mutter des eineinhalbjährigen Jungen, Monday O., floh vor sechs Jahren als 20-Jährige allein aus Nigeria - durch die Sahara, über Libyen und mit dem Boot übers Mittelmeer - nach Italien.

WG on Tour XMAS 2015

Dass es auch anders geht, zeigt das jüngste Projekt des Pflegezentrums Cakir in Lünen - ein Ausflug auf den Lünener Weihnachtsmarkt mit vier Schwerstbehinderten im Rollstuhl, um den Bewohnern der Pflege-Wohngemeinschaft neben fürsorglicher und professioneller Fachpflege auch ein Stück subjektives Wohlbefinden und Lebensfreude zu schenken.

Kunstausstellung Katharina

Eines unserer jüngsten Projekte ist eine kleine Kunstausstellung für eine Patientin unserer Intensivpflege-WG Lünen, Ende September diesen Jahres - In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Krankenhaus Unna (EKU). Es ist faszinierend, zu was Menschen in ihrer wirklich sehr schwierigen alltäglichen Lage fähig sind. Darauf möchten wir gerne aufmerksam machen und andere Betroffene motivieren und ihnen Mut machen.


Wir setzen Zeichen

Die fachlichen Ansprüche sind hoch, aber auch die Wertschätzung und die Anerkennung für das Engagement der Mitarbeiter. Die Unternehmensleitung hat jederzeit ein offenes Ohr für Wünsche, Probleme, Verbesserungsvorschläge und Ideen. Das Ergebnis sind viel freiwilliges Engagement, wenig Krankmeldungen und eine äußerst geringe Fluktuation.

Für solche Projekte, die inspirieren, mochte CAREJU ein Forum bieten und darüber berichten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns, auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen und stellen bei Bedarf gerne unser Know-how zur Verfügung.

Jederzeit und überall

Mit unseren kompakten, praxisorientierten e-Learning-Angeboten unter Mitarbeit erfahrener Dozenten und Fachleute möchten wir Fachpflegekräften mit CAREJU eine flexible Möglichkeit bieten, ihr Wissen jederzeit auf den neuesten Stand zu bringen. Grundlagen, Vorgehensweise und Indikation des jeweiligen Themenfeldes können beispielsweise bequem von Zuhause aus erlernt, aufgefrischt oder vertieft werden. Checklisten und Übungsaufgaben helfen, das erlernte Wissen auf die pflegerische Praxis zu übertragen.

Maximale Mediathek Angebote

Jederzeit und überall

Vieles können Sie schon sehen, lesen, hören - um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und ein wenig zu stöbern. Manches ist noch in unseren Köpfen - als fertige Idee, als Plan - und wartet auf die mediale Umsetzung. Daran arbeiten wir gerade mit Hochdruck und bitten noch um ein wenig Geduld. Denn CAREJU wächst beständig: unsere Best Practice Projekte - unsere Online Live Events - unser E-Learning Angebot und, und, und ...

Mit unseren kompakten, praxisorientierten e-Learning-Angeboten unter Mitarbeit erfahrener Dozenten und Fachleute möchten wir Fachpflegekräften mit CAREJU eine flexible Möglichkeit bieten, ihr Wissen jederzeit auf den neuesten Stand zu bringen. Grundlagen, Vorgehensweise und Indikation des jeweiligen Themenfeldes können beispielsweise bequem von Zuhause aus erlernt oder vertieft werden.

Erlebe die Mediathek

Ein wichtiger Baustein ist das „Mobile LiveStreaming“. Nicht vor Ort und trotzdem live dabei, wird die Zielgruppe deutlich erweitert und stärker involviert.In Echtzeit - über die Sozialen Kanäle und das Internet - haben Interessenten, Mitarbeiter und Patienten die Gelegenheit Teil des Live-Workshops zu werden. Sie können beispielsweise bequem von zu Hause aus Grundlagen, Vorgehensweise und Indikation der Handhygiene und der Händedesinfektion kennenlernen oder noch einmal vertiefen und wissen am Ende des Online-Kurses.

Projekten im Gesundheits- und Pflegebereich, die inspirieren, neue Wege und Perspektiven zu wagen, möchten wir ein Forum bieten und über sie berichten. Jederzeit und überall - Live dabei

Die Zukunft der Pflege stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen. Der demografische Wandel trifft den Pflegesektor gleich zweifach: Die Menschen werden immer älter, wodurch die Nachfrage nach professioneller Pflege automatisch steigt, gleichzeitig nimmt jedoch aufgrund sinkender Geburtenraten die Zahl des potentiellen Pflegenachwuchses ab. Neueste Analysen prognostizieren, dass bis 2030 rund eine halbe Millionen Pflegefachkräfte in Deutschland fehlen werden. D.h. der Wettbewerb um fachlich qualifiziertes Personal wird weiter zunehmen.

Mit diesen Aus-, Weiter und Fortbildungsmöglichkeiten möchten wir die Leidenschaft zum Pflegeberuf, den Wunsch mit Menschen zu arbeiten und sich für sie einzusetzen.



Basic

€ 9.99

Premium

€ 19.99
  • 3 Monate Zugriff auf alle Videos
  • Unlimited Disk Space
  • E-Learning
  • Online-Helpdesk
  • Bereitstellung von Updates
  • Response Garantie
  • Zugriff Support Forum
  • Januar 2017

Pro

€ 34.99
  • 1 Jahr Zugriff auf alle Videos
  • Mediathek
  • Online-Helpdesk
  • Response Garantie
  • Erlebe Gesundheit
  • Bereitstellung von Updates
  • Zugriff Support Forum
  • Januar 2017

Ultimate

€ 149.99
  • 1 Jahr Zugriff auf alle Videos
  • 1 Jahr Zugriff auf alle Dokumente
  • Erlebe Gesundheit
  • Zugriff Support Forum
  • Bereitstellung von Updates
  • Online-Helpdesk
  • Response Garantie
  • Januar 2017

Benefits Careju

Ein wichtiger Baustein ist das „Mobile LiveStreaming“. Nicht vor Ort und trotzdem live dabei, wird die Zielgruppe deutlich erweitert und stärker involviert.In Echtzeit - über die Sozialen Kanäle und das Internet - haben Interessenten, Mitarbeiter und Patienten die Gelegenheit Teil des Live-Workshops zu werden. Sie können beispielsweise bequem von zu Hause aus Grundlagen, Vorgehensweise und Indikation der Handhygiene und der Händedesinfektion kennenlernen oder noch einmal vertiefen und wissen am Ende des Online-Kurses.


Kostenloser Support

Projekten im Gesundheits- und Pflegebereich, die inspirieren, neue Wege und Perspektiven zu wagen, möchten wir ein Forum bieten und über sie berichten. Jederzeit und überall - Live dabei

  • Information
  • Diskussion
  • Erfahrungsaustausch
  • Bereitstellung unseres Know-hows

Responsive Design

Alle Informationen und Lerninhalte haben ein flexibles Layout und sind jederzeit auf allen modernen Endgeräten - Rechner, Tablet oder Smartphone - abrufbar.

Easy to Use

Alle Inhalte werden in übersichtlicher, kompakter Form in Mediathek angeboten und sind über das Internet jederzeit, an jedem Ort zugänglich.

Planung

Wir planen und organisieren mit! Unser Careju-Team produziert TV-taugliche Inhalte mit hochwertigen Technikeinsatz.


Best Practice

Projekten im Gesundheits- und Pflegebereich, die inspirieren, neue Wege und Perspektiven zu wagen, möchten wir ein Forum bieten und über sie berichten. Jederzeit und überall - Live dabei

  • Information
  • Diskussion
  • Erfahrungsaustausch
  • Bereitstellung unseres Know-hows

Neueste Technologien

Ob Web-TV, Video on Demand oder LiveStreaming - die Möglichkeiten des Internets sind nahezu unbegrenzt für News-Beiträge, E-Learning, Vorträge oder Diskussionen etc.

Media & Marketing

Wir nutzen Content Marketing um Inhalte taktisch klug zu inszenieren um Workshops, Fortbildungen und Live Seminare bekannter zu machen.

Analyse Reporting

Reports zeigen Ihnen in Echtzeit detaillierte Informationen über den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagne. Messen Sie Öffnungen, Klicks und vieles mehr.



connected health

Wenn Sie sich in Zukunft über News unseres CAREJU Angebots informieren möchten, haben Sie hier die Gelegenheit, unverbindlich unseren CAREJU Newsletter zu abonnieren. Wir informieren Sie monatlich über wichtige Neuigkeiten zu aktuellen Beiträgen und Veranstaltungen zum Thema Pflege. Erfahren Sie auf HomePage zudem die Termine für unsere nächsten Live-Online-Events und LiveStreaming Seminare zu Themen aus dem Pflegebereich sowie neue Info- und Lern-Module in unserer Mediathek.

Anmelden und kostenlos unsere Newsletter erhalten

Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben. Das Newsletter-Abonnement ist kostenfrei und jederzeit kündbar.